« Zurück

Arbeitsbereich

Bei uns können sich Menschen beruflich weiterentwickeln.
Die Duisburger Werkstatt hat viele unterschiedliche Arbeits-Bereiche.
Jeder Mensch hat ein Recht darauf zu arbeiten.

Wir überlegen und besprechen gemeinsam:

  • Welche Arbeitsbereiche Sie interessieren.
  • Was Sie schon können.
  • Was Sie noch lernen möchten.

Wir machen zusammen mit Ihnen einen Plan.
Der Plan heißt Teilhabe-Plan.
Die Fachkräfte in den Gruppen helfen dabei.
Der Begleitende Dienst hilft dabei.
In dem Plan stehen Ihre Wünsche.
In dem Plan steht, was Sie gut können.
Und was Sie noch lernen möchten.

Die Duisburger Werkstatt zahlt ein Arbeits-Entgelt.
Arbeits-Entgelt ist ein anderes Wort für Lohn.
Wenn Sie im Arbeitsbereich arbeiten.
Der Begleitende Dienst hilft weiteres Geld zu beantragen.

Begleitender Dienst:

Der Begleitende Dienst besteht aus Sozialarbeiter*innen.
Und aus Sozialpädagog*innen.

Der Begleitende Dienst unterstützt die Mitarbeiter*innen mit Behinderung.

Der Begleitende Dienst kümmert sich um Anträge.
Damit Sie die Leistungen bekommen, die Sie brauchen.

Der Begleitende Dienst berät Sie.
Der Begleitende Dienst unterstützt Sie.
Er hilft in schwierigen Lebenssituationen.

Der Begleitende Dienst ist Ansprechpartner*in für
gesetzliche Betreuer*innen.
Der Begleitende Dienst ist Ansprechpartner*in für Angehörige.
Der Begleitende Dienst ist Ansprechpartner*in für
Wohn-Einrichtungen.
Der Begleitende Dienst steht in Kontakt mit den Kostenträgern.
Über die Kostenträger werden Kosten abgerechnet.
Der Begleitende Dienst kümmert sich darum, dass Sie die beste Betreuung kriegen.

Begleitende Maßnahmen:

Lernen hört nie auf.

Die Duisburger Werkstatt bietet viele Begleitende Maßnahmen an.
Begleitende Maßnahmen sind Fortbildungen.
Bei uns können Sie sich weiterbilden.
Bei uns können Sie Neues lernen.
Sie können Ihre Kompetenzen erweitern.
Kompetenzen bedeutet: Fähigkeiten.

Es gibt Berufs-qualifizierende Angebote.
Das sind Angebote, die helfen mehr Möglichkeiten im Beruf zu haben.
Sie können zum Beispiel eine Arbeits-Sicherheits-Schulung machen.
Arbeits-Sicherheit ist wichtig.
Das ist die Sicherheit auf der Arbeit.
Man muss gut darauf achten.
Dann passieren weniger Unfälle auf der Arbeit.
Dann gibt es weniger Verletzungen auf der Arbeit.

Sie können zum Beispiel auch eine Schulung für Service machen.
Vielleicht möchten Sie in unserem Restaurant arbeiten.
Dann lernen Sie, wie man Gäste richtig bedient.

Oder Sie wollen auf den ersten Arbeits-Markt.
Auch dafür gibt es Fortbildungen.
Dann sind Sie besser vorbereitet.
Dann können Sie vielleicht ein Praktikum machen.

Soziale Kompetenzen sind wichtig im Beruf.
Soziale Kompetenzen bedeutet,
wie man mit anderen Menschen umgeht.
Soziale Kompetenzen bedeutet,
wie man im Team zusammenarbeitet.
Das ist in vielen Berufen wichtig.
Dafür bietet die Duisburger Werkstatt Fortbildungen an.
In den Fortbildungen können Sie viel lernen.
Sie lernen, wie man im Team arbeitet.
Sie lernen, wie man sagt, was man will.
Sie lernen, wie man miteinander redet.

Lesen ist auch wichtig.
Und Schreiben und Rechnen ist wichtig.
Auch das können Sie lernen.
Oder Sie können besser werden.

Sie können sich persönlich weiterentwickeln.
Nicht nur für den Job.
Sondern auch für die Freizeit.
Und für Ihr Privatleben.
Das bietet die Duisburger Werkstatt auch an.

Die Duisburger Werkstatt bietet noch viele andere Maßnahmen an.
Zum Beispiel Maßnahmen mit Kunst und Musik.
Oder verschiedene Sport-Angebote.

Diese Maßnahmen finden Sie im Maßwerk-Katalog.

Kontakt

Bereichsleiterin Begleitender Dienst:
Jana Espey